Fortbildung Drucken E-Mail
Angebote für...

beruf

Fortbildung für Beschäftigte im Gesundheitswesen 

Unser Fortbildungskonzept: 

 

Für wen?

KrankenpflegerInnen (stationär und ambulant)

  • Sprechstundenhilfen 
  • Hebammen 
  • ErgotherapeutInnen   
  • MedizinstudentInnen im Rahmen der Medizinischen Psychologie

In manchen Krankenpflegeschulen sind wir bereits fester Bestandteil im Lehrplan.

Unser Einzugsgebiet sind der Raum Marburg-Biedenkopf, die Schwalm sowie der Raum Frankenberg.

Wozu

Wir informieren über:

  • Ansteckungsrisiken und Schutzmöglichkeiten
  • Den HIV-Antikörpertest
  •  Epidemiologie
  •  Hauptbetroffenengruppen
  • Infektions- und Krankheitsverlauf
  • Medizinische Behandlungsmöglichkeite
  • Berufsspezifische Aspekte
    wie etwa Schweigepflicht oder arbeitsrechtliche Fragen
Fremde Lebensweisen stellen den eigenen Lebensentwurf häufig infrage und können Unsicherheit, Ängste, Abneigung oder andere Gefühle auslösen. Auch Fragen nach Schuld oder Verantwortung tauchen oft auf.Wir wollen daher neben der Vermittlung von Wissen zum Nachdenken über diese Aspekte anstoßen. Dies bedeutet, die eigenen Gefühle und Vorstellungen bewußter wahrzunehmen, eigene Grenzen zu erkennen und Gedanken und Sichtweisen von anderen kennenzulernen.Wir informieren auch über weitergehende Hilfeangebote, damit Sie PatientInnen/KlientInnen beraten und an kompetente Stellen vermitteln können.

  
Fortbildung für Beschäftigte im Gesundheitswesen

Wie?


Da uns vor allem an Ihrer persönlichen Beschäftigung mit dem Thema AIDS gelegen ist, halten wir kein vorgefertigtes Referat, sondern versuchen mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Wir stellen dazu Fragen, die teilweise ungewöhnlich erscheinen oder provokant wirken, denn sie sollen ja zur Auseinandersetzung herausfordern.

Ein solcher Ansatz setzt selbstverständlich die Bereitschaft voraus, eigene Gedanken und Meinungen offen zu äußern. Manchmal besprechen wir auch Situationen, mit denen Sie im (Berufs-) Alltag konfrontiert werden könnten.

Beispiel: Sie haben sich beim Blutabnehmen an der Spritze verletzt. Nun erfahren Sie, dass ausgerechnet der Patient bei der Aufnahme die Zustimmung zum üblichen HIV-Antikörpertest ohne Angabe von Gründen verweigert hat.

Was geht Ihnen durch den Kopf?
Wie reagieren Sie?

Fortbildungsbären

Damit Sie nicht mitschreiben müssen, verteilen wir im Anschluß Broschüren und Faltblätter zu AIDS und unserer Arbeit.

  
Fortbildung für Beschäftigte im Gesundheitswesen

 

Organisatorisches


Dauer: 2 * bis 3 Zeitstunden

TeilnehmerInnenzahl: max. 20 Personen

Ort: Wir kommen am liebsten zu Ihnen. Bei einer Gruppe von bis zu 12 Personen können Sie auch zu uns kommen.

Kosten: Sofern es bei Ihnen keinen festgelegten Tarif gibt, stellen wir für unsere Fortbildung 75€ in Rechnung.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und bitten um frühzeitige Kontaktaufnahme. Wie Sie uns am besten erreichen, erfahren Sie auf der Seite Bürozeiten .